Zur Startseite
Notfallplaene Pulkautal Generelle Studie zum Hochwasserschutz Pulkau Allgemeine Informationen Infos zu Detailprojekten Links und Downloads Kontakt und Impressum

HOCHWASSERSCHUTZ
PULKAUTAL

Sehr geehrter Besucher!

Diese Seite soll Ihnen Informationen zur Hochwassersituation an der Pulkau im Speziellen und rund um das Thema Hochwasserschutz im Allgemeinen bieten.

Im Zuge der Erstellung einer "Generellen Studie zum Hochwasserschutz Pulkau" wurde ein Maßnahmenkonzept erarbeitet.
Dieses Maßnahmenkonzept beschränkt sich auf den Schutz der Kernsiedlungsgebiete im Pulkautal vor einem hundertjährlichen Hochwasser, wobei der Schutz in erster Linie durch den Erhalt von natürlichen, bereits bestehenden Überflutungsflächen (Erhalt von Retentionsraum) und erst in zweiter Linie durch die Errichtung von technischen Hochwasserschutzanlagen erreicht werden soll.

Die geplanten Maßnahmen bestehen aus der Errichtung eines großen Rückhaltebeckens in Zellerndorf, sowie weiteren Becken an Zubringerbächen (Talbach, Teichgraben, Sulzbach) und der Errichtung von linearen Schutzbauten entlang der Siedlungsgrenzen. Die großen Talräume bleiben somit als natürliche Retentionsräume erhalten.

Sie finden auf den nachfolgenden Seiten Daten und Fakten zu den derzeit in Planung befindlichen Projekten zur Erreichung des Hochwasserschutzes in einigen Gemeinden entlang der Pulkau.

 

Das Pulkautal Rueckhaltebecken Theras Rueckhaltebecken Zellerndorf Marktgemeinde Zellerndorf Gemeinde Alberndorf Marktgemeinde Hadres Laa/Wulzeshofen